Samstag, 6. Oktober 2012

Kräuterpolenta mit Pilzen

Ist es ein Sitzkissen? Ist es ein Märchenbuch? Nein, es ist ein Kochbuch. Der Ottolenghi
"Genussvoll vegetarisch. mediterran-orientalisch-raffiniert" ist bei uns eingezogen. Das Kochbuch ist riesig und ich glaube, es schreckt Einbrecher ab. Wer will schon mit einem so schweren Kochbuch in die Flucht geschlagen werden? Ich werde es, wenn ich mal alleine schlafe, auf alle Fälle neben dem Bett deponieren. ;-)

Zurück zum Kochbuch. Es is so schee. Sehr viele Rezepte laden zum sofortigen nachkochen ein.

Das haben wir auch gleich getan. Im Bioladen habe ich Champions gefunden, die noch mit Austernpilze aus dem Gemüseladen ergänzt wurden. Eine sehr leckere Kombination. Dazu passt ein grüner Salat.


Zutaten:

400 g Pilze (bei mir ca. 200 g braune Champions, ca. 200 g Austernpilze)
2 gehackte Knoblauchzehen
1 EL gehackter Estragon
1 EL getrockneter Thymian
1 EL Trüffelöl
500 ml Gemüsebrühe
80 g Polenta
80 g Hartkäse (bei mir Bergkäse)
30 g Butter
1 TL gehackter Rosmarin
50 g Scamorza (lt. Rezept Taleggio)

Zubereitung:

Gemüsebrühe (1 EL Gemüsepaste mit 500 ml Wasser) aufkochen. Polenta einrühren und kräftig rühren, bis die Polenta andickt und sich vom Topfrand löst. Butter, Rosmarin und Hartkäse unterrühren. Backblech mit Backpapier auslegen, Polenta aufstreichen. Scamorza würfeln und auf der Polenta verteilen. Backofen auf 200° einheizen und die Polenta in den Ofen (untere Hälfte) geben. Die Polenta so lange backen, bis der Käse goldgelb ist. 

Pilze putzen. Champions je nach Größe halbieren oder vierteln. Austernpilze würfeln. Eine handvoll Pilze in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Wenn die Pilze schön angebraten sind, auf einen Teller geben. Wieder eine handvoll Pilze anbraten. So lange so verfahren, bis alle Pilze angebraten sind. Anschließen alle Pilze in die Pfanne geben. Knoblauch, Estragon und Thymian dazugeben. Mit Trüffelöl, Salz, Pfeffer und abschmecken

Auf die Polenta geben und nochmal ein paar Minuten backen. Heiß servieren.




Quelle: Yotam Ottolenghi, Genussvoll vegetarisch


Und hier noch mal eine Alternative in Portions-Förmchen mit Feta


Kommentare:

  1. Ooooh, lecker!
    die Polenta steht auch auf meinem SuR! (Stapel ungekochter Rezepte)
    Ich besitze auch seit kurdem den Ottolenghi und habe bisher die Süßkartoffelküchlein und die Sobanudeln mit Mango und Aubergine nachgekocht, beides sehr, sehr toll!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    kleine Frage: Für wieviele Personen ist denn das Rezept?
    VG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schaffen die Menge zu Zweit als Hauptgericht.

      Löschen
  3. Super, dankeschön. Dann brauch ich bei 4 Personen wohl die doppelte Menge.

    AntwortenLöschen
  4. schönes Rezept, habe ich mir abgespeichert.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von euch! So ein Blog lebt von Kommentaren. Und ich freue mich wirklich!

Viele Grüße

Katrin